„Wissen Sie, was spoilern ist?“ - Vorlesewettbewerb 2018

Diese Frage müssen die Organisatoren des diesjährigen Vorlesewettbewerbs an der Comenius Gesamtschule Voerde, Kirsten Hoffmann und Matthias Schiffer leider verneinen, als Leon Morzinek aus der 6b zu erklären versucht, weshalb er den Inhalt seines Buches „Der Totengräbersohn“ von Sam Feuerbach nicht weitererzählen wolle. Schließlich sei es doch schade, wenn die Zuhörer das Ende kennen und sich das Buch dann vielleicht nicht mehr ausleihen würden?! Wieder was dazu gelernt! Leon belegte mit 100 Punkten den dritten Platz.

Insgesamt lasen sechs Schülerinnen und Schüler aus der Jahrgangsstufe 6 am alljährlich stattfindenden Vorlesewettbewerb am 6.12.18 aus den verschiedensten Kinder- und Jugendbüchern vor. Besonders außergewöhnlich ist hierbei die Auswahl von Frederik Klein aus der 6a mit dem Buch „Das Mädchen mit dem blauen Mantel“ von Monica Hesse. Spannend wird es bei Finn Schürmann, der aus dem Buch „Spirit animals“ von Brandon Mall vorliest und dabei verrät, dass ihm der Wolf als Schutztier am sympathischsten sei. Einen lustigen Ausschnitt aus „Die frechen vier“ von Usch John gibt Lilly Wojtasik zum Besten. Michelle Fest aus der 6c zeigt, dass „Luzifer Junior“ genauso viele Sorgen und Nöte hat wie die Menschenkinder, sie kommt mit dem Buch von Jochen Till mit einer Punktzahl von 107 Punkten auf den zweiten Platz.

Dass immer wieder und immer noch gerne Kinderbuchklassiker gelesen werden, beweist die Siegerin Fiona Haehnel aus der 6d mit ihrem Vortrag aus „Das Sams“ von Paul Maar. Mit 113 Punkten beeindruckt sie besonders in der Leseinterpretation des Fremdtextes, den die Jury ausgesucht hatte.

Ein besonderer Dank gilt Fabian Witthans von der Stadtbücherei Voerde, sowie Frau Friemond- Kund von der Buchhandlung Lesezeit, die durch ihre Teilnahme in der Jury und mit Buchpreisen die Comenius Gesamtschule Voerde seit Schulgründung unterstützen.

 

K. Hoffmann